Skip to main content
Skip table of contents

Epson Drucker-TSE (TM-m30 LAN/WLAN)

Die TSE in einem EPson TM-m30 Drucker kann von mehreren Geräten mit der asello App für Windows, iOS und Android genutzt werden. Um die TSE zu konfigurieren ist auf einem Gerät die Inbetriebnahme der TSE und auf allen weiteren Geräten eine Anpassung der Konfiguration notwendig. Folgende Schritte sind notwendig:

  • Epson TM-m30 Firmware Update
  • Montage TSE am Drucker
  • Konfiguration TSE am Drucker
  • Inbetriebnahme TSE in asello
  • Ersten Beleg erstellen
  • Status der TSE
  • Konfiguration weiterer Geräte in asello

Voraussetzung

  • Windows-PC für das Firmware Update
  • EPSON Drucker TSE griffbereit

Warnung

ACHTUNG: Diese Funktion kann ab asello Version 1.15.9 oder neuer genutzt werden.

Schritt 1: Epson TM-m30 Firmware Update (optional)

Um die TSE im Epson m30 Drucker nutzen zu können, muss mindestens Firmware Version 1.50 installiert sein. Mit einem Diagnoseausdruck kann überprüft werden, welche Firmware Version installiert ist.

Hinweis

Dieser Schritt ist nur für Drucker mit dem Modell TM-m30 notwendig. Das neuere Model TM-m30II hat bereits eine neuere Firmware Version installiert.

Firmeware Version prüfen: Diagnose Beleg drucken

Um einen Diagnose Beleg zu drucken, führen Sie folgende Schritte durch:

  • Drucker ausschalten
  • Feed Taste gedruckt halten und Drucker einschalten
  • Warten bis ein Diagnosebeleg gedruckt wird
  • Feed Taste auslassen und einmal kurz betätigen

Auf dem ausgedruckten Diagnosebeleg steht am Beginn die installierte Firmware Version (z.B. 1.45A)

Download Firmware Update Tool

VersionDownloadHinweis
Ver.1.50 (empfohlen)DownloadStarten Sie die Datei nach dem Download
Gesamtes PaketDownloadEntpacken Sie die Zip-Datei und führen Sie die Datei TM-m30_Firmware_Updater_Ver.1.50.exe aus.

Durchführung Firmware Update

Starten Sie den Drucker und stellen Sie sicher, dass der Rechner den Drucker über das lokale Netzwerk erreicht (LAN / WLAN).

Starten des Firmware Update Tools

Drucker Auswahl

Wählen Sie zuerst die Schnittstelle NET (Netzwerk) und klicken Sie danach auf die IP-Adresse ihres Druckers. Nach der Auswahl des Druckers wählen Sie "Communication Test". Dieser Test dauert einige Sekunden. Klicken Sie nach dem erfolgreichen Test auf Weiter.

Tipp

Sollte Ihr Drucker nicht angezeigt werden, stellen Sie sicher, dass Ihr Drucker im gleichen Netzwerk ist und eingeschaltet ist. Klicken Sie danach auf "Search" um einen neuen Suchlauf zu starten.

WLAN Modul

Im nächsten Schritt wählen Sie das installierte WLAN-Modul aus (falls vorhanden). Ansonsten wählen Sie "Not using", wie im Beispiel und klicken auf Weiter.

Starten des Updates

Nach der Auswahl der Konfiguration wählen Sie Starten, um das Update zu starten.

Update Abgeschlossen

Das Update dauert einige Minuten (ca. 2 Minuten im Beispiel). Danach wird der Drucker neu gestartet und der Dialog kann mit Finish geschlossen werden.

Schritt 2: Montage TSE am Drucker

Im zweiten Schritt muss die TSE im Drucker montiert werden. Schalten Sie dazu den Drucker aus und führen Sie folgende Schritte durch:

  • Montage microSD TSE im USB Modul
  • Montage USB Modul im Drucker

Tipp

Benutzerhandbuch für das Modul OT-UH30: Download

Montage microSD TSE im USB Modul

Packen Sie die microSD Tse aus und stecken Sie diese in den definierten Steckplatz im mitgelieferten USB Modul.

Montage microSD TSE im Drucker

Sollte ihr Drucker bereits einen microSD Slot haben, können Sie die TSE direkt (ohne Adapter) im microSD Slot installieren.

Hinweis

Eine USB-TSE ist für den Betrieb an einem Drucker nicht vorgesehen.

Schritt 3: Konfiguration TSE am Drucker (optional)

Die Konfiguration ist nur notwendig, wenn Sie einen Drucker mit dem Modell TM-m30 einsetzen. Drucker ab dem Modell TM-m30II haben die Konfiguration bereits standardmäßig aktiviert.

Verbinden sie sich jetzt mit dem Web-Interface auf den Drucker. Starten Sie dazu den Browser und geben Sie die IP-Adresse in die Adresszeile ein (Wir empfehlen dazu den Browser Google Chrome).

Sollte eine Warnung angezeigt werden, klicken Sie auf erweitert und danach auf "Weiter zu <IP-Adresse> unsicher".

Melden Sie sich danach mit dem Nutzernamen "epson" und der Seriennummer als Passwort (z.B. X6WC000000) an, wenn Sie das Passwort nicht verändert haben.

Nach dem Login, klicken Sie unter Configuration auf "ePOS-Device" und aktivieren Sie danach das ePOS-Device durch Auswahl von Enable. Um die Einstellung zu speichern, klicken Sie auf Send.

Hinweis

Durch diese Änderung können bestehende asello-Apps nicht ohne eine Anpassung der Konfiguration auf den Drucker Belege drucken. Die Konfiguration finden Sie weiter unten.

Klicken Sie danach am Reset, um die Einstellung zu übernehmen und den Drucker neu zu starten.

Schritt 4: Inbetriebnahme TSE in asello

Wechseln Sie nun in das asello Kassensystem unter Apps > Kassen > Ihre Kasse. Die technische Sicherheitseinrichtung ist wie im Beispiel darunter noch nicht aktiv und kann aktiviert werden.

Wählen Sie als Typ: EPSON TSE und als IP-Adresse die IP-Adresse ihres Druckers ein. Der Port ist Default auf 8009.

Wenn eine Verbindung zur TSE möglich ist, werden danach die Seriennummer, das Ablaufdatum und der Public-Key angezeigt. Sowie der Status, in dem sich die TSE befindet.

Nach dem Klick auf Erstellen wird die Verbindung mit der TSE erstellt. Je nach TSE könnte danach die Initialisierung der TSE notwendig sein. Dazu wird nach dem Klick auf Initialize die TSE initialisiert.

Nach dem Schließen des Popups wird in der Kasse der Status der TSE angezeigt.

Schritt 5: Ersten Beleg erstellen

Nach der erfolgreichen Konfiguration sollten Sie einen ersten Beleg mit der TSE erstellen. Gehen Sie dazu auf die Startseite (asello Logo in der Kopfzeile) und klicken danach auf Neu. Erstellen sie einen Beleg mit dem Betrag null und drucken Sie diesen auf ihrem Bondrucker aus.

Schritt 6: Aktueller Status der TSE

Unter Apps > Bargeldkasse kann der aktuelle Status der TSE angerufen werden. Klicken Sie dazu auf den Button KassenSichV in der Fußzeile.

Schritt 7: Druckerkonfiguration

Bei einer veralteten Firmware kann das Problem auftreten, dass nach der Installation der TSE nicht mehr über den Epson Drucker gedruckt werden kann. Um über diesen Epson Drucker weiterhin über die asello App drucken zu können, ist eine weitere Konfiguration notwendig. Wechseln Sie dazu in asello unter Einstellungen > Drucker > Ihr Epson Drucker.

Aktivieren Sie die Option "E-POS Device verwenden" und speichern Sie den Drucker. Aktivieren Sie diese Option um sicherzustellen, dass weiterhin über den Drucker gedruckt werden kann.


JavaScript errors detected

Please note, these errors can depend on your browser setup.

If this problem persists, please contact our support.